Projekttage der 2C

Dienstag, 12. 2.2013                                                                                                Zuerst sahen wir uns „Das fliegende Klassenzimmer“ aus dem Jahr 1973 an. Der Film war sehr interessant und lustig. Danach sprachen wir über die Themen, die im Film im Mittelpunkt standen: Freundschaft, Teamgeist  und Mut.           Anschließend teilten wir uns in vier Gruppen auf. Die erste Gruppe hatte die Aufgabe, ein Computerspiel in ein Brettspiel umzuwandeln. Zwei Gruppen sollten ihre Lieblingsfernsehsendung in ein kurzes Theaterstück umwandeln. Die vierte Gruppe fertigte ein Plakat zu einer Fernsehserie an.                                                 Es wurde gezeichnet, gebastelt und geprobt um für die Präsentation am Donnerstag gut vorbereitet zu sein!

Mittwoch, 13.2.2013                                                                                                       In den ersten zwei Stunden haben wir über unsere Klassengemeinschaft gesprochen, Plakate gemalt und anschließend präsentiert. In der fünften und sechsten Stunde haben wir im Turnsaal einen Parcour gemacht. Zum Abschluss haben wir ein Spiel gespielt,   das unsere Klassengemeinschaft verbessern sollte.

Donnerstag, 14.2.2013                                                                                                    In den ersten zwei Stunden präsentierten wir unsere Gruppenarbeiten, Sketches und Plakate. Danach hatten wir einen Rap-Workshop mit Matthias/Vista. (http://www.mcvista.com).                                                                                                  Am Ende bewerteten wir die Thementage und stimmten darüber ab,  welcher  Tag uns am besten gefallen hat.

Advertisements

Projekttage der 1b: „Lomo und Gedichte“

Während der Thementage beschäftigte sich die 1b mit Lomographie und Gedichten.

Am Faschingsdienstag teilten wir uns in sechs Gruppen und verkleideten uns zu einem Thema. Anschließend ließen wir uns fotografieren.Am Mittwoch arbeiteten wir in der ersten Stunde in den Gruppen, machten dann einen Ausflug ins Wachsfigurenmuseum im Prater und schossen Fotos mit Lomo-Kameras. Am letzten Tag arbeiteten wir gemeinsam an einer Lomo-Wall und präsentierten sie anschließend. Die Thementage haben uns sehr gut gefallen und wir hoffen, dass es sie wieder geben wird.

Marko Dijakovic und Jakob Staudinger, 1b

Projekttage der 5A

Am ersten Projekttag (Dienstag) übten sich die Schüler der 5A im Zubereiten verschiedener Gerichte und ließen dabei den Spaß und die Leistung auch nicht zu kurz kommen. Speisen aus vielen unterschiedlichen Nationen und Kulturen wurden aufgetischt und verzehrt. Letztendlich gefiel dieser Tag den Köchen und Köchinnen,sowie aber auch allen anderen,die sich daran beteiligt haben gut.

5a_2013_Stefan.jpg 5a_2013_Pizza.jpg

Am zweiten Tag besuchten die Schüler die EWTO Kampfsportschule,in welcher auch unter anderem die Kampfkunst Wing Tsun gelehrt wird. Zu Beginn bekamen sie eine Führung durch das Studio und daraufhin wurden ihnen die Grundstellung,sowie simple Schlag und Abwehrtechniken nähergebracht.

Am dritten Tag,welcher ebenfalls in der EWTO Schule stattfand wurde mehr Wert auf Tritte und Kombinationen aus Schlägen gelegt. Beide Tage die dieser Kampfkunst gewidmet waren kamen bei den Schülern der 5A ebenfalls positiv an.

Abschließend kann man sagen,dass die 5A mit viel Enthusiasmus an den Projekttagen teilgenommen hat.

5a_2013_Grundstellung,jpg5a_2013_EWTO.jpg

Zeichnen und Talente, 2e

Heute haben wir uns auf ein Plakat gelegt und uns ab gezeichnet .Danach mussten wir uns Augen und Mund malen und uns Kleidung aufmalen. Dann mussten wir Dinge die uns wichtig sind im Hintergrund zeichnen z.B. Computer, Familie, Freunde, Tiere usw.

Am nächsten Tag haben wir unsere Plakate präsentiert wir haben außerdem eine Talente Show bei der wir zeigen mussten was wir gut können. Das ganze wurde von unseren MitschülerInnen benotet wurde. Am Ende gab es für die besten Preise zu gewinnen.

Jugendmagazin „Loop“ (5D)

Prokektarbeits-Tage JugendkulturenP1030417

Wir haben ein Magazin erstellt! In dem Magazin, namens „Loop“, sind unter anderem Artikel über verschiedene Jugendkulturen zu finden. Es war sehr spannend und wir haben sehr viel gelernt, zB. wie man mit dem Programm „Scribus“ richtig umgeht.

Am ersten Tag der Projektarbeits-Tage (Dienstag) zeigte uns Herr Prof. Dorner den Umgang mit „Scribus“ und wir schrieben die ersten Artikel. Unteranderem suchten wir einen Namen für unser Jugendmagazin und schrieben die ersten Artikel.
Am Mittwoch schrieben wir Artikel und fingen an zu Layouten.
Am letzten Tag (Donnerstag) fertigten wir alles entgültig ab.
Die Projektarbeits-Tage haben uns viel Spaß gemacht!! 🙂

      

Jugendkultur 3f

Das Thema der 3f war ,,Styling-Posing-Shooting“. Am ersten Tag gingen wir auf die Mariahilfer-Straße und interviewten Verkäufer, die den Trends der Gruppen entsprachen. Am zweiten Tag begannen die Gruppen an einer PowerPoint Präsentation zu arbeiten. Im BE-Saal konnte man sich fotografieren lassen. Am dritten und letzten Tag mussten die Gruppen ihre Präsentation vorführen. In den letzten Stunden war ein Polizeivortrag und ein Facebook-Workshop.

Statusmitteilung

Jugendkulturen (3e)

Am Di.12.2 hatten wir das Respekt. Dabei wurden die Klassen in 4 Gruppen auf jeweils 6 Kindern gebildet. Es gab Präsentationen wie „Du willst Respekt? Ich auch!“. Die Referate sind sehr gut ausgefallen und die Kinder hatten Spaß. Am Mi.13.2 wurden die Themen Markenwahn, Grafitti, Basketball und Jugendmagazine gemacht. Am Do.13.2 sahen wir uns den Film „Hilfe ich bin Nackt“ an. Das Thema war Soziale Netzwerke.

307448_329240487196852_1159425957_n482462_329252837195617_978997794_n487671_329252800528954_578560027_n58857_329252887195612_1639389843_n535936_329252870528947_609614264_n538291_329252777195623_290012427_nThementage-Gruppenleitung529536_329240447196856_1587090723_n